Gemeinschaft bildender Künstler
Dipl. Ing. Gerlinde Stich
http://www.gemeinschaft-bildender-kuenstler.at/galerien/dipl-ing-gerlinde-stich/dipl-ing-gerlinde-stich.html

© 2018 Gemeinschaft bildender Künstler
 

Dipl. Ing. Gerlinde Stich

      

 

 

 

 

 

             

 

  • Gerlinde Stich widmet sich seit vielen Jahren der Graphik und Malerei.
  • Neben Architektur- und Porträtdarstellungen sind archaische Formen und Symbole wesentliche Inhalte ihres Schaffens. Sie befaßt sich intensiv mit Strukturen, inneren und äußeren Seelenlandschaften.
  • Durch meditatives Einlassen in Subjekt und Objekt soll nicht nur die äußere Erscheinung, sondern auch das innere Seelenleben wahrgenommen werden; durch Reflexion wird das Erfassen der Wirklichkeit möglich, durch fortwährende Reduktion das Erreichen des Ziels - in der Abbildung der inneren Wahrheit.
  • Seit Beginn der Beschäftigung mit Geomantie und Radiästhesie fließt auch die Wirkung von „feinstofflichen“ Energien in ihre Arbeit mit ein.
  • Mandalas und Meditationsbilder - beeinflußt durch innere und äußere Reisen - sind wesentliche Aufgabenstellungen.
  • In zahlreichen Auslandsaufenthalten studierte sie die Architektur, Musik und Lebensweise anderer Kulturen (u. a. mehrere Italienreisen, Barcelona, Paris, Orient, West-Afrika, Nord-Jemen, Nordamerika und Australien).
  • 1980 Antritt zur Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Angewandte Kunst, Meisterklasse Prof. Oberhuber
  • 1980 - 87 Studium der Raumplanung und Raumordnung an der TU-Wien
  • 1988 - 90 Kurse an der Künstlerischen VHS (Prof. Martinz, Soukop) - Akt, Portrait und Bildhauerei
  • 1990 Beitritt zur „Gemeinschaft bildender Künstler“, Wien
  • 1993 Gestaltung der Fassade eines Wiener Mietshauses
  • 1996 Decken- und Wandfresko einer Wiener Privatwohnung
  • 1998  Projektarbeit „Kunst & Geomantie“ - Bildhauersymposium, Stmk.
  • 1998  Kleinskulpturen
  • zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen seit 1981,
  • Logo-Entwürfe, CD-Cover-Gestaltung

Fasten Mandala
Friaul
Homunculus